Was ist Rehabilitationssport?

Rehabilitationssport oder kurz Reha-Sport soll dafür sorgen, dass chronisch Kranke oder von einer Verletzung Betroffene wieder fit und alltagstauglich werden, ihre Lebensqualität zurückerlangen und vor allem, den Erfolg einer vorher bzw. parallel begonnenen Therapie zu unterstützen und zu sichern.

Egal, ob orthopädische Probleme, Herz- und Kreislauferkrankungen, Diabetes, Adipositas, chronischer Stress/Burnot oder nach einer Krebstherapie: Reha-Sport wird vom Arzt verorndet und von Ihrer Krankenkasse oder dem für Sie zuständigen Kostenträger bezahlt!

Laut §44 des zweiten Sozialgesetzbuches müssen die Kassen die Kosten für den Reha-Sport übernehmen. Das heißt für Sie: keine Mitgliedschaft im Fitnessclub, und auch die Vereinsmitgliedschaft ist freiwillig für Sie!

Sie können unsere Reha-Kurse auf ärztliche Verordnung besuchen, egal ob Sie Mitglied sind oder nicht - vielleicht möchten Sie es nach Ihrem Reha-Kurs ja noch werden? Dann sind wir selbstverständlich gerne für Sie da und erstellen Ihnen ein auf Ihre Indikation perfekt zugeschnittenes Gesundheitsprogramm!

Wann bekomme ich Reha-Sport verordnet?

Wenn Sie unter einer chronischen Erkrankung leiden, eine Verletzung erlitten haben, eine schwere Krankheit überstanden oder eine Behinderung haben bzw. die Gefahr für eine Behinderung besteht, verschreibt Ihr Arzt Ihnen ohne Probleme Reha-Sport. Dies ist für ihn budgetneutral, deshalb sollte es keine Probleme geben. 

Den unterschriebenen Antrag reichen Sie einfach bei Ihrer Krankenkasse ein und in der Regel wird dieser innerhalb weniger Tage bearbeitet.

Ihre Nachricht an uns